Fit for 55: Wettbewerbsfähigkeit der Nichteisen-Metallindustrie bedroht

Die Europäische Kommission hat mit ihrem Fit-for-55-Paket eine Reihe von Regelungen vorgeschlagen, mit denen das jüngst von 40 auf 55 Prozent angehobene EU-Klimaziel erreicht werden soll. Die WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) sieht dringenden Bedarf für Nachbesserungen bei den Vorschlägen der Kommission, da diese die Wettbewerbsfähigkeit der Nichteisen(NE)-Metallindustrie massiv beeinträchtigen.

WVMetalle-Präsident Roland Leder als Botschafter

der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke. Sie arbeitet mit mehr als 2200 Unternehmen daran, die Energieeffizienz in Unternehmen zu steigern sowie Kosten und CO2 einzusparen.

+++ Corona-Infodesk +++

649
108.000

Wir, die Nichteisen-Metallindustrie

Die WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) vertritt die wirtschaftspolitischen Anliegen der Branche. Im Jahr 2020 erwirtschaftete die Branche einen Umsatz von insgesamt 53,2 Milliarden Euro.

Mehr über die WVMetalle

Werden Sie Mitglied bei der WVMetalle

Die WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) ist die Stimme der deutschen Nichteisen(NE)-Metallindustrie. 

Nähere Informationen über eine Mitgliedschaft in der WVMetalle
Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie (GDB) Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie BDG WVM plus WVM plus Die Energieintensiven Industrien in Deutschland Metalle pro Klima